Rezensionen

 Italienische Vielfalt“

Ein Buch ausschließlich über italienische Gespanne? Ziemlich mutig, solch ein Thema anzugehen. Denn vordergründig waren die Motorradfahrer aus dem Stiefel-Staat immer eher schräglagen-affin. Doch vermittelt die Rennsport-Historie ein Zerrbild.

Tatsächlich gab es nämlich schon vor vielen Jahrzehnten südlich der Alpen eine sehr rührige Seitenwagen-Szene, auch wenn Firmen wie Moto Guzzi, Gilera oder MV Agusta werksseitig nie Komplettgespanne anboten.

Der in Neuseeland lebende Buchautor Uli Cloesen präsentiert in seinem ersten deutschsprachigen Werk ein breites Spektrum von Gespannen, Seitenwagen und auch Conversion-Trikes mit italienischen Motorrädern aus allen Epochen. Mit Leidenschaft für das

Sammeln und Recherchieren trug der gebürtige Schwabe eine kunterbunte und dabei höchst interessante Auswahl an Dreirädern zusammen, die auf spezielle Weise den italienischen Lebensstil widerspiegelt.

Wer gerne schmökert und dabei auf die präzise Beschreibung aller originalen Schraubverbindungen verzichten kann, wird mit Cloesens Buch bisher Unbekanntes kennenlernen und schon deshalb viel Spaß haben.“ (ak)

Für Gespann-Literatur-Sammler ein Muss!

http://motorrad-gespanne.de/2015/04/neues-gespannbuch

print